Vergütungsmöglichkeiten durch Gutscheine in Zeiten der Corona Pandemie

In der Corona Pandemie ist eine Vergütung durch Gutscheine eine mögliche Alternative die Corona Prämie auszuzahlen.

Hier eine Realisierungsmöglichkeit:

Musterlohnarten: MX10 (Einm.Nettozusage), M725 (Kantine Nettoabzug), M445 (Corona Prämie)

Schema: DWB0

Infotyp: 0015 (Ergänzende Zahlung)

Die Musterlohnarten MX10 und M725 wurden im Beispiel in den kundeneigenen Namensraum kopiert.

MX10 -> 9565 (einm. netto Gutschein)

M725 -> 9566 (einm. netto Gutschein abz)

Ziel soll sein, dass durch die Lohnart 9565 der netto Gutscheinbetrag erfasst und auf einen Bruttobetrag hochgerechnet wird. Dies kann wichtig werden, wenn Sie die möglichen 1.500,00 Euro Corona Prämie schon ausgeschöpft haben. Im Anschluss wird der Nettobetrag des Gutscheines durch die Lohnart 9566 von der Überweisung abgezogen.

Die Hochrechnung zu dem Bruttobetrag geschieht automatisch bei Nutzung der Musterlohnart bzw. Einer Kopie dieser. Bei der Verwendung der Corona Prämien Musterlohnart ist eine Hochrechnung nicht erforderlich, da diese Steuer und SV frei gewährt wird. Diese Hochrechnung erfolgt für alle Lohnarten mit der Kumulation 16.

Damit der Gutschein von der Überweisung abgezogen wird muss der Betrag der Lohnart 9565 in die Abzugslohnart 9566 transferiert werden. Dazu haben wir die Regel ZGUT angelegt und im Schema DWB0, in dem zusätzliche Be- und Abzüge aus den Infotypen 0014 und 0015 eingelesen werden, eingefügt. Es bietet sich an das Schema DWB0 in den Kundeneigenen Namensraum zu kopieren.

Erfassen der Lohnart

Die Gutscheine können nun einzeln im Infotyp 0015 erfasst werden. Dazu wird ein neuer Datensatz mit der Lohnart 9565 angelegt.

Wenn die steuerfreie Corona Prämie per Gutschein bezahlt werden soll, muss die Regel ZGUTauch für diese Lohnart angepasst werden. 

Ausgabe auf dem Entgeltnachweis mit der Corona Prämie im November und einem Steuer- und SV pflichtigen Warengutschein im Dezember

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Feedback bezüglich der Vergütung mit Gutscheinen in SAP HCM, dann adressieren Sie diese bitte unter dem Betreff „Gutschein SAP HCM“ an tom.strehlau@lmconsulting.de

PDF als Download

 

Diesen Beitrag teilen